Veröffentlichungen der Societas Uralo-Altaica 53

Anna Widmer: Die poetischen Formeln der nordostjakischen Heldendichtung..Veröffentlichungen der Societas Uralo-Altaica 53. Wiesbaden 2001. 3-447-04357-1. 256 S. 54,- Euro. Zugl.: Göttingen, Univ., Diss. Das untersuchte Material stammt zum größten Teil aus einem vor gut hundert Jahren aufgezeichneten nordostjakischen Heldenlied aus zuverlässiger mündlicher Tradition.

Eines der wichtigsten Stilelemente der traditionellen ostjakischen Dichtung bildet die sogenannte poetische Formel, ein verskonstituierendes Gefüge, das ein mehrfach attribuiertes Nomen als syntaktischen Kern enthält. Aus der Analyse der Formelteile nach ihrer Position im Vers und der Wortbildungselemente sowie der konkreten Verwendungsweise der poetischen Formeln im Textzusammenhang geht hervor, daß die Formeln vom Sänger sehr differenziert und bewußt eingesetzt werden. In der Liedersprache, die sich wesentlich von der Prosasprache unterscheidet, werden mit Hilfe bestimmter Formeltypen u.a. formal nicht markierte Kasusrelationen ausgedrückt. Neben ihrer ästhetischen Funktion liegt die Aufgabe der poetischen Formeln auch darin, daß sie z.B. den Handlungsverlauf gliedern und dem Publikum das Erkennen der Diskrepanz zwischen Erzählzeit und erzählter Zeit erleichtern.

Zurück























Aktuelles

20.04.2012
Einladung zur XVIII. Ordentlichen Mitgliederversammlung der Societas Uralo-Altaica Tagesordnung


20.05.2011
Rundschreiben an die Mitglieder der Societas Uralo-Altaica (SUA), e.V.
PDF-Datei


04.05.2010
Arbeitstagung in Göttingen: "Gattungsgeschichte des manichäischen Schrifttums",
4-5. März 2010